Museum Burg Brome

Sonnabend, 14.10., 11-16 Uhr
Kurs Bernstein: Theorie und Praxis

mit Hans-Jürgen Wiegleb
Eine Einführung zum „Gold der Ostsee“ und seiner Verarbeitung, mit dem Wolfsburger Goldschmied Hans-Jürgen Wiegleb. Die Teilnehmer können auch eigenen (selbst gefundenen) Bernstein mitbringen und schleifen.
Kostenbeitrag 30 € inkl. Mittagsimbiss, Kaffee, Kuchen und einem Stück Bernstein.
Anmeldung erbeten unter 05833/1820 oder burg.brome@museen-gifhorn.de

Sonntag, 15.10., 14-17 Uhr
Café-Spezialitäten: Kartoffeln und Kürbis in Kuchen und Torten

Sonntag, 22.10., 12-17 Uhr
Lebendiges Museum

Unsere Werkstätten erwachen zum Leben: Die Handwerker sind da, zeigen ihre Kunst und manche Technik längst vergangener Zeiten. Hier darf man gucken, Hand anlegen und sich anlernen lassen. Auch unsere Druckerei ist natürlich aktiv und die linotype-Setzmaschine wartet darauf, von Ihnen bedient zu werden.
Eintritt frei, Spenden gern gesehen.

Donnerstag, 26.10., 19 Uhr
„Erleuchtet - Meine Depression, ihr Therapeut & ich“

Lesung von und mit Emmi Ruprecht
Kann man sich auf humorvolle Weise mit dem Thema Depression auseinandersetzen? Emmi Ruprecht, Autorin aus Vollbüttel, findet, dass das geht. Die Hauptfigur ihres neuen Romans, die 39jährige Hilde, verzweifelt an ihrem Leben und daran, dass alle Versuche, es zu verbessern, scheitern. In ihrer dunkelsten Stunde trifft sie zufällig auf ihren zukünftigen Therapeuten und lässt sich widerwillig auf eine Therapie ein. In meist humorvollen, manchmal auch ernsten, aber stets unterhaltsamen Diskussionen setzt sie sich mit ihrem Beruf, ihren Eltern, Freundinnen und Liebschaften auseinander. Dabei gelingt es ihrem schrulligen Therapeuten immer wieder, Hildes destruktives Gedankengebäude ins Wanken zu bringen.
In Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten der Samtgemeinde Brome. Eintritt 6 €

Sonnabend, 28.10., 18:30 Uhr
„Moorgeister und Weiße Damen“

Manche erzählen noch von der weißen Dame, die auf dem Dach der Burg gesehen worden sein soll. Heideregion und die Altmark sind voll von Sagen und Spukgeschichten, die von Moorgeistern und Sühnekreuzen, grausamen Rittern, Teufelserscheinungen, Riesensteinen und Zwergengängen handeln. Auf einem etwa einstündigen Spaziergang um die Burg werden einige solcher Sagen erzählt, vorzugsweise bei Dunkelheit und Fackelschein.
Eintritt 6 €

Donnerstag, 2.11., 19 Uhr
Museumsplauderei des MHV Brome mit Hans-Jürgen Wiegleb

Die Flussperlmuschel

Sonntag, 5.11., 14 Uhr
„Das schlägt dem Fass den Boden aus“

mit Reinhold Neubauer
Wieviel Handwerk steckt in unseren Sprichwörtern? Eine spannende Entdeckungsreise durch die Werkstätten in der Burg.
Kostenbeitrag 10 € inkl. Kaffee und Kuchen

Sonnabend, 11.11., 10-17 Uhr

Einführung in die Brettchenweberei
mit Hannelore Schmidt-Becher
Das Weben kunstvoll ornamentierter Bänder ist eine Handwerkskunst, die mindestens drei Jahrtausende alt ist. Vor allem in Ost- und Nordeuropa lebt diese Tradition ungebrochen bis heute fort. Eine Einführung in diese faszinierende Technik mit Hannelore Schmidt-Becher, die eine ausgewiesene Expertin auf diesem Gebiet ist; sie hat die ausgeklügelte Webweise zahlreicher archäologischer Fundstücke rekonstruiert und arbeitet nach erhaltenen Musterbüchern des Mittelalters.
Kostenbeitrag 25 € inkl. Mittagsimbiss und Kaffee. Anmeldung erbeten unter 05833/1820 oder burg.brome@museen-gifhorn.de

Freitag, 17.11., 19 Uhr
Bromer Weinlese: „Sozusagen grundlos vergnügt“

Texte gegen das Novembergrau
mit Reinhold Neubauer
Wenn es draußen unbehaglich wird, machen wir es uns im Gewölbekeller gemütlich und hören bei Kerzenschein, gutem Wein (oder einem anderen Getränk) mehr oder weniger ernste Geschichten. Zum diesjährigen Auftakt liest Reinhold Neubauer Texte von M. Kalenko, K. Tucholsky und anderen.
Eintritt 6 €

Sonnabend, 18.11.,14-17 Uhr
Filzen für Anfänger

mit Christine Fabian
Einführung in das Nassfilzen mit Christine Fabian. Anschließend gibt es Kaffee und Blechkuchen.
Kostenbeitrag: 39 € inklusive Material., Kaffee und Kuchen. Anmeldung erbeten unter 05833/1820 oder burg.brome@museen-gifhorn.de

Sonntag, 19.11., 14-17 Uhr
Café-Spezialitäten: Haselnuss und Mandelkern

Sonnabend, 25.11., 19 Uhr
Konzert: Jessica Baran-Surel „Aremorica - Land of Elves“

Celtic Folk & Alte Musik
Sie holt die von den meisten Menschen lange vergessene Musik hervor und macht sie wieder lebendig. Wenn man sie spielen hört, sieht man die ganze Weite einer mystischen Welt vor sich, sieht Wälder, Wiesen, die Städte, das Meer und es ist unmöglich sich der Faszination dieser Musikerin zu entziehen, die da mit aller Leidenschaft den Raum verwandelt…
Jessica Baran-Surel, klassisch ausgebildete Flötistin und zugleich durch ihre bretonische Abstammung tief in der keltischen Tradition verwurzelt, spielt - im Duo begleitet von Toma Moon an Bouzuki und Percussion - Musik des Mittelalters, der Kelten, der alten Niederländer und der frühen Italiener, wobei die Grenzen zwischen Stilen und Genres, zwischen Klassik, Popular- und Folkmusik immer mehr in Leichtigkeit verwehen.
Eintritt 15 €

Sonnabend, 2.12., 15-17 Uhr
Der Advent naht

Wir basteln Häuser aus Lebkuchen nach historischem Rezept und singen gemeinsam; für Familien, Großeltern mit ihren Enkeln, Paten mit ihren Patenkindern… Mit Einbruch der Dunkelheit entzünden wir nach altem Brauch die erste Kerze am Kranz, der Advent ist da!
Kostenbeitrag 15 € je Kind (in Begleitung eines Erwachsenen). Anmeldung erbeten unter 05833/1820 oder burg.brome@museen-gifhorn.de

Sonntag, 3.12., ab 14 Uhr
Anleuchten – der Advent ist da!

Der Advent beginnt, der große Tannenbaum ist aufgestellt und fängt an zu strahlen – das feiern wir gemeinsam mit den Bromer Bürgern bei stimmungsvoller Beleuchtung und passender Musik. Die Marktstände auf dem Burghof öffnen am Nachmittag ab 14 Uhr, ungefähr um 17:30 beginnt der Countdown, bevor der Baum erleuchtet wird, und schließlich erwarten wir auch noch St. Nikolaus.

Sonntag, 10.12.,14 Uhr
Vom Spinnen, Schneidern und Schustern: Handwerk im Märchen

mit Reinhold Neubauer
Die Märchen der Brüder Grimm als Reiseführer für einen ungewöhnlichen Ausflug durch unsere Werkstätten: ob nun Dornröschen an der Spindel sitzt oder Aschenputtel in der Küche, was die Wanderschaft für eine Bedeutung im Märchen und in der Vergangenheit hatte - das hören Sie in Verbindung mit dem bei uns ausgestelltem Handwerk am historischen Ort.
Eintritt 10 € inkl. Kaffee und Kuchen

Mittwoch, 27.12.. 19 Uhr
Bromer Weinlese: „Tyll“ – der neue Roman von Daniel Kehlmann

mit Erlaubnis des Rowohlt-Verlages gelesen von
Christoph G. Schmidt
"Tyll" heißt der neue, erst diesen Herbst erscheinende Roman von Daniel Kehlmann ("Die Vermessung der Welt“). Der weitbekannte Autor erfindet die mythische Till-Eulenspiegel-Figur neu und versetzt sie in die Zeit des Dreißigjährigen Krieges: ein großer Roman über eine aus den Fugen geratene Welt und die Macht der Kunst: Auf seinen Wegen durch das verheerte Land begegnet Tyll vielen kleinen Leuten und einigen der sogenannten Großen. Ihre Schicksale verbinden sich zu einem Zeitgewebe, zum Epos vom Dreißigjährigen Krieg, der vor 399 Jahren begann; und mittendrin Tyll, jener rätselhafte Gaukler, der eines Tages beschlossen hat, niemals zu sterben.
Eintritt 6 €

Gruppen und andere Termine nach Absprache.

Aktuelle Informationen, Preise, Anmeldungen
und Eintrittskarten im Museum Burg Brome
per Telefon: 05833 35796-10,
per E-Mail: info.burgbrome@museen-gifhorn.de

Veranstaltungen in der Burg Brome