Historisches Museum Schloss Gifhorn - Aktuell

Sonderausstellung „Reformation“

27.4.- 19.11.2017

500 Jahre Reformation dieses wichtige Jubiläum wird 2017 in ganz Deutschland gefeiert. Im Fürstentum Braunschweig-Lüneburg, zu dem auch die Ämter Gifhorn und Isenhagen gehörten, führte Herzog Ernst gegen teils heftige Widerstände die Reformation ein. Wie kam es dazu, was waren die Hintergründe und wie die Auswirkungen auf das Alltagsleben in der Region? Wo wurde die erste evangelische Predigt gehalten und was geschah im Kloster Isenhagen? Diesen und vielen weiteren Fragen geht die Sonderausstellung im Historischen Museum Schloss Gifhorn nach. Es werden handschriftliche Briefe der letzten katholischen Äbtissin Isenhagens gezeigt, und in virtueller Form soll auch der originale Schnitzaltar wieder in der Schlosskapelle erscheinen. Das größte und wichtigste Exponat jedoch ist die Schlosskapelle selber, der 1547 im Auftrag von Herzog Franz errichtete erste evangelische Kirchbau Norddeutschlands.

Öffnungszeiten:
Di - Fr 14:00 17:00 Uhr
Sa, Sonn- und Feiertags 11:00 17:00 Uhr
Gruppen nach Vereinbarung

Schllosskapelle