Schulhistorischer Wanderweg

Eine Besonderheit stellt der eigens angelegte schulhistorische Wanderweg des Museums quer durch Steinhorst dar. Er umfasst 26 markierte Stationen und entführt die Besucher ein Stück weit in den Heimatkundeunterricht der 1950er bis 1960er Jahre.

Behandelt werden Themen aus dem Spannungsfeld von Natur und Kultur: im Mittelpunkt stehen pflanzen- und tierkundliche sowie erd- und bodenkundliche Fragen, alte bäuerliche Lebensweisen, traditionelles Handwerk, moderne Technik und regionale Geschichte. Der Clou: Gruppen können den Weg im Rahmen eines Rollenspiels er-wandern, wobei ein Gruppenmitglied die Rolle des Lehrers übernimmt, der „seine“ Schüler dann anhand eines im Museum erhältlichen „Lehrerheftes“ leitet und befragt.

Station 1: Schmiedeberg
Station 2: Hausbau
Station 3: Heidebach
Station 4: Bauerngarten
Station 5: Korbimkerei
Station 6: Observatorium
Station 7: Eisenbahn-Nebenstrecke
Station 8: Moderne Architektur
Station 9: Landwirtschaftliche Nutzgebäude
Station 10: Exotischer Baum
Station 11: Haus der Gemeinde
Station 12: Erdöl in der Heide
Station 13: Flußüberquerung
Station 14: Hof Nummer 1
Station 15: Kalthaus
Station 16: Dorfkirche
Station 17: Wasserkraft
Station 18: Ländliches Pfarrhaus
Station 19: Neue Schule
Station 20: Schulgarten
Station 21: Ahorn
Station 22: Einheimische Bäume
Station 23: 3 Friedhöfe
Station 24: Sand
Station 25: Straßenbau
Station 26: "Gold der Heide"

Karte zum Lehrpfad Karte anzeigenKarte anzeigen
Karte herrunterladenKarte herunterladen
Schulhistorischer Wanderweg Schulhistorischer Wanderweg Schulhistorischer Wanderweg