Anneliese Leffler

Ehrenamtliche Plattdeutsch-Beauftragte für den Landkreis Gifhorn

Die plattdeutsche Sprache gehört in unsere Region. Um ihren Erhalt und ihre Nutzung zu fördern, wurde vom Landkreis Gifhorn vor gut zehn Jahren die Institution eines ehrenamtlichen Plattdeutschbeauftragten ins Leben gerufen. Der Landkreis Gifhorn freut sich, dass es nach dem Rücktritt des bisherigen Plattdeutschbeauftragten Albert Hinrichs sehr schnell gelungen ist, mit Frau Anneliese Leffler eine höchst qualifizierte Nachfolgerin für dieses Ehrenamt zu finden.

Die gebürtige Müdenerin ist schon lange im Bereich der Förderung der plattdeutschen Sprache in unserer Region aktiv. So vermittelt sie z.B. den Müdener Schulkindern schon seit vielen Jahren das hiesige Platt - mit viel Engagement und beachtlichem Erfolg: bereits des Öfteren waren ihre Schülerinnen und Schüler bei plattdeutschen Vorlese-Wettbewerben und Sketche-Nachmittagen ganz vorn mit dabei. 2011 etwa gingen aus ihrer Gruppe gleich zwei Schülerinnen beim Plattdeutsch-Vorlesewettbewerb als Kreissiegerinnen hervor. Aber auch bei Weihnachtsfeiern, plattdeutschen Schultheater-Festivals etc. sind ihre Schülerinnen und Schüler immer wieder sehr aktiv. Inzwischen lernen auch Erwachsene bei ihr Plattdeutsch.

Darüber hinaus leitet sie einen monatlich stattfindenden Plattdeutsch-Klöntreff, schreibt plattdeutsche Geschichten und Gedichte für den Kreiskalender und übersetzt Texte und Lieder für die plattdeutschen Gottesdienste in der Müdener St. Petri-Kirche. Im April 2015 organisiert sie zum 16. Mal den jährlich in Müden stattfindenden plattdeutschen Abend mit einem heimatbezogenen Referat, plattdeutschen Liedern, Lesungen, Sketchen und Theaterstücken aus ihrer Feder.

Frau Leffler ist sehr daran gelegen, die plattdeutsche Sprache als wertvolles Kulturgut zu erhalten und zu pflegen. Und ganz besonders liegt ihr am Herzen, die plattdeutsche Sprache an Kinder zu vermitteln, damit sie die Sprache ihrer Groß- und Urgroßeltern verstehen und möglichst auch selbst sprechen können, nicht zuletzt um dadurch auch nachhaltig das Heimatgefühl zu stärken.

Frau Leffler ist per E-Mail zu erreichen: anneliese.leffler@web.de

Schnuppertag für den Plattdeutschen Arbeitskreis „Platt is cool - für Schülerinnen & Schüler und für Erwachsene“

Am 05.02.2018 findet ein Plattdeutsch-Schnuppertag unter dem Motto: „Platt is cool - für Schülerinnen & Schüler und für Erwachsene“ oben im Müdener Bürgerhaus, Hauptstraße 12, von 16.00 - 18.00 Uhr statt. Wer Interesse am Erlernen, Erhalt und Gebrauch der plattdeutschen Sprache hat, und ebenfalls Lust und Freude am plattdeutschen Laienspiel, kann sich beim Schnuppertag darüber informieren, was ihn hierbei erwartet. Es können Schülerinnen und Schüler aller Schulformen ab der 2. Klasse teilnehmen sowie junggebliebene Erwachsene jeden Alters. Treffpunkt ist immer montags oben im Müdener Bürgerhaus, Hauptstraße 12, wahlweise von 16.00 - 17.00 Uhr oder von 17.00 - 18.00 Uhr (außer in den Schulferien). An diesen Nachmittagen wollen wir spielend kleine Theaterstücke, Sketche und Lieder einüben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dabei lernen die Kinder und Jugendlichen klassenübergreifend gleichzeitig ihre Texte für den bevorstehenden „19. Plattdeutschen Abend“ am 20.04.2018, für den „Sketche- und Theaternachmittag“ am 09.05.2018 im Rittersaal des Gifhorner Schlosses und ggfs. für das „Plattdeutsche Theaterfestival“ am 06.06.2018 im Theater an der Ilmenau in Uelzen.

Für alle Teilnehmer/innen nehme ich Anmeldungen ab sofort persönlich oder telefonisch unter 05375-1642 und unter online anneliese.leffler@web.de. entgegen. Der Unterricht ist wie bisher freiwillig und kostenlos, Arbeitsmappen stelle ich allen Teilnehmern/Innen zur Verfügung.

Ich würde mich sehr freuen, wenn dieses Angebot von möglichst vielen an der plattdeutschen Sprache Interessierten angenommen wird! Unser regionales Platt ist ein Kulturgut! Es bedeutet Identität und Heimat, welches möglichst für folgende Generationen erhalten und weitergegeben werden kann!

Das Thema meines Referates am „19. Plattdeutschen Abend“ am 20.04.2018 (s.o.) lautet: „Dä Herzogsbrunnen in Ringeloah - Legende oder Woahrheit“. Hierbei geht es u.a. um das Leben der einstigen Celler Herzogstochter Sophie Dorothea, der späteren Prinzessin von Ahlden und die Einwohner der umliegenden Ortschaften des Ringelah.

Für das ganze Jahr 2018 liegt jetzt ein neuer Flyer in allen Filialen der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg und in einigen Geschäften aus. Hier sind die Ansprechpartner mit ihren Plattdeutsch-Aktivitäten im Landkreis Gifhorn und in Wolfsburg und Umgebung aufgeführt sowie alle Termine.

Anneliese Leffler, Müden (Aller), Plattdeutschbeauftragte im Landkreis Gifhorn

» Flyer zum Download:
Plattdeutsch-Aktivitäten im Landkreis Gifhorn, in Wolfsburg und Umgebung (PDF, neues Fenster)

Landkreis Gifhorn

Anneliese Leffler